THE BLOG

In der VG Südeifel sind weitere Solarparks bis Ende 2022 geplant

Mai

04

In der VG Südeifel sind weitere Solarparks bis Ende 2022 geplant

Enovos Deutschland/WES Green: Mit einer Leistung von bis zu 200 Megawatt sollen die Solarparks in zwölf Gemeinden die regionale Energiewende entscheidend voranbringen.

Föhren bei Trier/Saarbrücken. Bis 2030 soll der Anteil der Energiequellen für die Verstromung  aus erneuerbaren Energien laut Bundesregierung auf 65 Prozent ansteigen. Für die Erreichung  dieses Ziels sowie der Einhaltung der Klimaziele des Pariser-Klimaabkommens muss der  Ausbau der regenerativen Energien vorangetrieben werden. Der weitere Ausbau der  Erneuerbare Energien-Anlagen ist erklärtes Ziel der Enovos Deutschland, einem 

Energieversorgungsunternehmen mit Sitz in Saarbrücken und Teil der deutsch-luxemburgischen  Encevo-Gruppe. 

Mit der Entwicklung von zwölf Projekten in der VG Südeifel leistet die Enovos Deutschland und  der beauftragte Projektentwickler WES Green GmbH aus Trier einen relevanten regionalen  Beitrag für das Erreichen dieser Ziele. Im nördlichen Bereich der Verbandsgemeinde Südeifel  sind aktuell zwölf Projekte in den folgenden Gemeinden geplant: Affler, Koxhausen, Weidingen,  Bauler, Dauwelshausen, Niedergeckler/Obergeckler, Scheitenkorb, Herbstmühle, Karlshausen,  Niederraden, Sevenig, und Rodershausen. 

Mit der erwarteten Gesamtleistung von knapp 200 Megawatt peak, die die zwölf Anlagen nach  der Realisierung an Leistung umfassen werden, leistet die Region einen erheblichen und  notwendigen Beitrag zur Energiewende. Aufgrund der eingeschränkten Netzsituation in der  Region sollen alle zwölf geplanten PV-Parks über eine gemeinsame Trasse in einem  Umspannungswerk miteinander verbunden werden. 

Die Summe der geplanten Projekte in dieser Region positionieren nicht nur die Enovos, sondern  auch die VG und die lokalen kommunalen Gremien und Kommunen als Vorreiter in Sachen  erneuerbarer Energien. Die meisten der umzusetzenden Projekte werden ohne EEG-Förderung  realisiert. 

PRESSEINFORMATION 

Die Gemeinden der Region und die lokale Erneuerbare Energien Neuerburg Land – Anstalt des  öffentlichen Rechts (EENL AöR) werden intensiv in die Planung miteinbezogen und kooperieren  und unterstützen bei der gemeinsamen Zielausrichtung. 

Umgesetzt werden die Projekte in enger Abstimmung zwischen der EENL AöR, den Gemeinden  und der WES Green GmbH. Grundlage für die Umsetzung der Projekte ist der vom  Verbandsgemeinderat erarbeitete und verabschiedete Kriterienkatalog für die Entwicklung von  Freiflächenphotovoltaikanlagen innerhalb der Südeifel. Die Kriterien betreffen unter anderem die  Begrenzung der Größe der Flächen sowie die Berücksichtigung der Bodenbeschaffenheit.  Insbesondere sollen damit die Interessen der Landwirtschaft berücksichtigt werden. 

Neben den Kriterien der Verbandsgemeinde müssen die Vorgaben eingehalten werden, die  ohnehin mit dem Genehmigungsverfahren, insbesondere Anforderungen aus Natur- und  Tierschutz, einhergehen.  

Um die Projekte unter Einhaltung der Kriterien umzusetzen und die Ziele zu erreichen, ist eine  umfangreiche Kooperation und ein enger Austausch mit den regionalen Akteuren notwendig. Bei  allen Projekten soll darauf geachtet werden, den Umfang der regionalen Wertschöpfung  möglichst hochzuhalten und die Klimaverbesserungen mit diesem Ziel zu verbinden. In diesem  Gemeinschaftsprojekt wirken die regionalen Akteure, wie die Flächeneigentümer, die EENL AöR  mit ihren 43 Mitgliedsgemeinden einschließlich der Verbandsgemeinde aber auch jede  Ortsgemeinde, an der Umsetzung der Projekte mit.  

Auch in den nächsten anstehenden Schritten, wie den unterschiedlichen  Genehmigungsverfahren, den technischen Planungen, dem späteren Bau und der Pflege und  Wartung der Anlagen wird Wert auf eine regionale Beteiligung gelegt.  

Erfahrene Partner setzen die Projekte um 

Die WES Green GmbH fungiert als Projektentwickler und Koordinator. Das Unternehmen ist  Experte im Bereich erneuerbare Energien, insbesondere in der Realisierung von Photovoltaik Freiflächenanlagen, und hat bereits viele Projekte in der Großregion Trier und insbesondere Eifel  umgesetzt. Für die Enovos Deutschland ist der Bereich der erneuerbaren Energien und deren  konsequenter Ausbau ein wesentliches Standbein. Der geografische Schwerpunkt liegt dabei 

auf dem Saarland und Rheinland-Pfalz und damit auf zwei Regionen, die seit jeher als  Kernregion der Aktivitäten von Enovos Deutschland gelten. 

Unter den immer noch herrschenden Einschränkungen der Corona-Pandemie, die bisher alle  Beteiligten zusätzlich gefordert haben, ist mit einer Realisierung und einem Bau der geplanten  PV-Anlagen, die zeitversetzt realisiert werden müssen, bis Ende 2022 zu rechnen. 

Pressekontakt: 

WES Green: Jürgen Scheurer – presse@wesgreen.de – M 0151 12135075 

Enovos: Dr. Stephan Oberhauser – stephan.oberhauser@enovos.eu T 0681 / 8105-549 Über die WES Green GmbH 

Die WES Green GmbH ist ein Zusammenschluss des Projektierers und Energiedienstleisters WIRCON GmbH aus Baden-Württemberg und der Enovos Renewables GmbH aus dem Saarland. Gegründet wurde  das Unternehmen, um den Photovoltaik-Bereich des Projektentwicklers und Generalunternehmers  Bürgerservice GmbH (BÜS) zu übernehmen. Der Fokus der WES Green GmbH liegt auf der Realisierung  von Photovoltaik-Freiflächenanlagen. Dabei übernimmt das Unternehmen neben der Projektentwicklung  und der Akquise sowie Sicherung der geeigneten Flächen auch die Durchführung von  Genehmigungsverfahren und die Klärung von Einspeisemöglichkeiten. Gleichermaßen kümmert sich die  WES Green GmbH um die Sicherung der Kabeltrassen sowie um die Erstellung von wirtschaftlichen  Prognoseberechnungen und die Einholung notwendiger Gutachten. Ein weiterer Schwerpunkt des  Unternehmens liegt auf der Erstellung technischer Gesamtkonzepte sowie auf dem Bau der Photovoltaik Freiflächenanlagen als Generalunternehmer und auf der Wartung und Instandhaltung. 

Über Enovos Deutschland  

Die Enovos Deutschland mit Sitz in Saarbrücken gehört zur Unternehmensgruppe eines etablierten  deutsch-luxemburgischen Energieversorgers (Encevo) und beliefert Stadtwerke, Industrieunternehmen  und Filialisten mit Strom und Erdgas. Darüber hinaus betreibt Enovos 20 eigene Erneuerbare Energien Anlagen und ist im Bereich der „technischen Betriebsführung“ Erneuerbarer Energien-Anlagen  (Operations & Maintenance – O&M) mit einem Portfolio von nahezu 1.000 MWp Deutschlands größter  herstellerunabhängiger O&M-Dienstleister. Ein weiterer Schwerpunkt sind Stadtwerksbeteiligungen, wo  Enovos als „industrieller Partner“ Stadtwerke vor Ort unterstützt und die Kooperationen so gestaltet, dass  die Eigenständigkeit der Stadtwerke bewahrt bleibt und ihr Profil gestärkt wird. Die Encevo Gruppe  beschäftigt derzeit mehr als 1.900 Mitarbeiter, besitzt über 300.000 Lieferpunkte (Strom und Erdgas) und  betreibt mehr als 9.700 km Strom- und über 3.700 km Gasleitungen.

Presseartikel zum Download

WESGREEN