THE BLOG

Mit komplexen und innovativen Solarparks am Markt etabliert

Aug

09

Mit komplexen und innovativen Solarparks am Markt etabliert

Der Solaranlagenbauer WES Green zieht drei Jahre nach der Gründung eine
positive Bilanz seiner Tätigkeit und blickt optimistisch in die Zukunft

 

Trier. Projektentwicklung, Planung und Bau sowie Beratungskompetenz rund um die
Realisierung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen – damit lässt sich das Tätigkeitsprofil der WES
Green GmbH aus Trier zusammenfassen. Drei Jahre nach Gründung des Unternehmens zieht
WES Green eine positive Bilanz.
Als Dienstleister hat sich die Firma bereits mit zahlreichen kommunalen Solarprojekten etabliert

und zum Bundesziel des Ausbaus erneuerbarer Energien beigetragen. Speziell auf Deponie-
und Brachflächen, Kiesgruben oder ehemaligen Militärgebieten, die für landwirtschaftliche

Nutzung ungeeignet sind, konnten mehrere Solarparks realisiert werden. Ebenso sind
Photovoltaik-Freiflächenanlagen auf qualitativ benachteiligten Flächen mit direkter Randlage zu
Auto- und Eisenbahnstrecken errichtet wurden.
“Unsere Idee des Komplettangebots scheint aufzugehen. Drei Jahre nach Gründung von WES
Green, die aus der Ausgliederung des Photovoltaikbereichs eines größeren regionalen
Unternehmens entstand, sind wir in der Branche und am Markt als professioneller
Projektentwickler für komplexe Projekte etabliert. Wir arbeiten intensiv daran, eine regionale
Energiewende mit wirtschaftlichen und technisch innovativen Projekten zu unterstützen“,
beurteilt Horst Schneider, Geschäftsführer der WES Green GmbH, die aktuelle Lage.
„In Zukunft werden wir uns stärker auf die Entwicklung von Anlagen auf Flächen außerhalb der
Förderung durch das EEG konzentrieren – hierdurch lässt sich ein weitaus größeres Potenzial
ausschöpfen.“ Die Wirtschaftlichkeit wird dann über den Erlös aus entsprechenden
Stromvermarktungsverträgen gesichert.

Als Projektierer und Generalunternehmer bietet WES Green seinen Kunden das Rundum-
sorglos-Paket. Neben der Akquise geeigneter Projektstandorte gehören die Sicherung von

Einspeisemöglichkeiten sowie die Durchführung der Genehmigungsverfahren wie auch der Bau
der Parks zu ihren Dienstleistungen. Des Weiteren werden Investoren auf Wunsch bei der

Konzeption und Finanzierung beratend unterstützt. Auch anfallende Umbauten und Reparaturen
bestehender Anlagen können vom Unternehmen übernommen werden.
Mehr Unterstützung für Natur- und Artenschutz durch Pflanzungen und Aussaat
Mit dem Bau von Photovoltaik-Freiflächenanlagen wird nicht nur die Gewinnung von Ökostrom
unterstützt, die Umnutzung der belasteten Flächen kann gezielt zur Förderung der Biodiversität
beitragen. Bei der Aufständerung von Solarmodulen wird das Gerüst nur punktuell eingebracht,
eine flächenhafte Versiegelung ist dabei nicht notwendig. So können durch Industriebrachen,
Müllhalden oder landwirtschaftliche Übernutzung belastete Böden unter den Freiflächenanlagen
wieder regenerieren. In Folge anschließender gezielter Pflanzung und Aussaat von
Pflanzenmischungen kann auf den Flächen eine erhöhte florale Vielfalt und die Bildung neuer
Lebensräume für Käfer, Bienen und Kleinsäuger begünstigt werden.

„Wir können nicht nur die Energiewende ein Stück vorantreiben und damit die Umwelt schützen,
sondern die Natur auch wieder aktiv aufbauen, indem wir Möglichkeiten für Insekten schaffen,
sich wieder anzusiedeln“, ergänzt Solarpark-Experte Schneider.

 

Presseartikel zum Download
WESGREEN