THE BLOG

Sendestationen der RTL Group liefern künftig auch Ökostrom

Okt

10

Sendestationen der RTL Group liefern künftig auch Ökostrom

Solarparkprojektierer WES Green und Paul Wagner & Fils errichten zwei
Solarparks auf Gelände des luxemburgischen Senders

Trier/Luxemburg. Der rheinland-pfälzische Solarparkprojektierer WES Green baut, zusammen
mit dem luxemburgischen Partner Paul Wagner & Fils, im Auftrag der RTL Group und Enovos
Luxemburg zwei Solarparks auf dem Gelände der beiden Sendestationen des Broadcasting
Center Europe (BCE) in Beidweiler und Junglinster. Errichtet werden an diesen Standorten die
beiden größten Solarparks im Großherzogtum Luxemburg.

Die Solaranlagen sollen im Januar 2020 fertiggestellt sein und dann rund sieben Millionen
Kilowattstunden Strom pro Jahr produzieren. Das ist genug Energie, um etwa 1.800 Haushalte
mit Ökostrom zu versorgen. Zugleich kann der Auftraggeber, RTL Group und Enovos, mit diesem
Projekt die Umwelt deutlich entlasten.

Ende Juli haben die beiden Partnerunternehmen WES Green und Paul Wagner & Fils mit dem
Bau begonnen. Junglinster ist die kleinere Anlage. Hier werden knapp 7.300 Solarmodule mit je
315 Watt verbaut. Damit können rund 2.200 MWh umweltfreundlicher Strom für rund 560
Haushalte erzeugt werden. In Beidweiler kommen etwas mehr als 16.100 Solarmodule mit 310
Watt zum Einsatz. Das entspricht mit 4.900 MWh dem Strombedarf von rund 1.240 Haushalten.
Die Solarmodule der Firma Phonosolar sowie die 120 Stringwechselrichter der Firma Huawei
wurden durch den langjährigen Partner Wattkraft geliefert.

„Das Projekt zeigt, wie wir mit dem Bau von Solarparks und der Nutzung von Flächen, die sonst
keine weiteren Nutzungsmöglichkeiten bieten, wirtschaftlich umweltfreundliche Energie
erzeugen können. Der Solarpark von RTL Group und Enovos leistet damit einen positiven Beitrag
zum Klimaschutz und trägt zur Wirtschaftlichkeit des Unternehmens bei“, erklärt Horst Schneider,
Geschäftsführer der WES Green GmbH.

Die Bietergemeinschaft aus RTL Group und dem Luxemburger Energieversorger Enovos hatte
den Zuschlag der ersten luxemburgischen Ausschreibung für Photovoltaik-Anlagen gewonnen.
Die Idee zu dem Vorhaben wurde von Broadcasting Center Europe (BCE) und dem luxemburgischen Unternehmen Enovos gemeinschaftlich entwickelt. Ziel ist es, Flächen, die
nicht für industrielle Zwecke benötigt werden, für die Erzeugung umweltfreundlicher Energie zu
nutzen. BCE betreibt in Luxemburg die zwei Sendestationen mit erheblichem Flächenbedarf. Die
Zwischenräume zwischen den Sendemasten blieben dabei bisher allerdings ungenutzt, weil dort
aus Sicherheitsgründen keine Bürogebäude gebaut werden können. Diese Freiflächen boten
sich daher für große Solaranlagen an.

Presseartikel zum Download
WESGREEN